Wüsten-und Wanderheuschrecken

Haltung von Heuschrecken


Unterbringung und Planung vor der Ankunft der Heuschrecken:

Zur Haltung von Heuschrecken verwenden Sie normal große Faunaboxen, so können Sie etwa 40 adulte Heuschrecken halten, mehr Futterinsekten sind hier nicht zu empfehlen, da es an Platz fehlt und dies die Vitalität der Futterinsekten beeinflusst und es zu aggressivem Verhalten unter den Heuschrecken kommen könnte.

Bevor Sie sich einen größeren Vorrat Heuschrecken zulegen und artgerecht halten wollen, empfiehlt MD Terraristik ein entsprechend großes Terrarium hierfür einzurichten. Bei der Einrichtung bewähren sich hier hausgebräuchliche Eierkartons oder Äste, die den Heuschrecken als Klettermöglichkeit dienen und den Aktionsraum dieser vergrößert. Sie bevorzugen eine Temperatur von 29° - 31° C, hierfür eignet sich ein geeigneter Wärmespot.



Fütterung von Heuschrecken

Als Futter für Heuschrecken eignen sich hier frisch gekeimte Gräser, wie Katzengras, frischem Löwenzahn oder Haferflocken. Wir raten davon ab Äpfel zu verfüttern, da diese leicht gären. Achten Sie bitte auch darauf, dass Sie das Futter der Heuschrecken und generell jeden Futterinsekten immer gut dosiert reichen, damit nicht zu viele Reste über bleiben, denn es könnte sich sehr schnell Schimmel bilden. Auch für Heuschrecken hat dies nur negative Auswirkungen, welche Sie bei dem Verfüttern an Ihre Reptilien weiter geben könnten.

 

Verfütterung von Heuschrecken

Auch bei dem Füttern von Heuschrecken gilt, nicht verzehrte Tiere nach Möglichkeit wieder aus dem Terrarium nehmen, da die Heuschrecken Reptilien während diese schlafen anfressen können.


Unsere Angebote zu unseren Heuschrecken finden sie unter: Wüstenheuschrecken oder Wanderheuschrecken